Erster Kindertrödelmarkt auf dem Kastanienboulevard

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am 2. Oktober entlang des Kastanienboulevards fleißig getrödelt. Es war das zweite, vom Aktionsfonds aus dem Programm „Soziale Stadt“ geförderte und von Magdalena Knapik-Bleschschmidt organisierte Projekt. Es wurde gemeinsam mit dem Laienpuppentheater durchgeführt, das so auch auf seine Angebote für Eltern und Kinder aufmerksam machen wollte.
Aufgerufen waren Kinder und Jugendliche von 4 bis 17 Jahren aus dem Quartier. Dafür wurde mit großen bunten Plakaten überall geworben. Und so gab es am Sonntag dann 30 Stände mit Kinderspielzeug, Büchern und Bekleidung. Für die Besucher gab es Tee und Kaffee und kleine Snacks, für die Kids Süßigkeiten. Für die Unterhaltung sorgte ein Luftballonmodulierer, der aus Luftballons die unterschiedlichsten Figuren formte. Die Kinder waren begeistert und der Mann hatte die ganze Zeit über gut zu tun. Die Erwachsenen erhielten eine kleine Karte mit einem Herbstgedicht.
Es war die erste Aktion dieser Art und hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Die meisten  würden gerne wieder bei einer solchen Veranstaltung mitmachen.
RF

Impressionen

Der Boulevard wurde an diesem Nachmittag zur Trödelmeile.

Der Boulevard wurde an diesem Nachmittag zur Trödelmeile.

Das Zelt, die Regenvariante, wurde zum Glück nicht gebraucht und schützte stattdessen vor Sonne.

Das Zelt, die Regenvariante, wurde zum Glück nicht gebraucht und schützte stattdessen vor Sonne.

Es gab Kindertextilien, Spielzeug und Sportgeräte.

Es gab Kindertextilien, Spielzeug und Sportgeräte.

Erst mal einen Überblick verschaffen, was es so alles gibt.

Erst mal einen Überblick verschaffen, was es so alles gibt.

Kaffee, Tee und ein kleiner Snack für den Hunger zwischendurch.

Kaffee, Tee und ein kleiner Snack für den Hunger zwischendurch.

Das Spielzeug wurde gleich ausprobiert.

Das Spielzeug wurde gleich ausprobiert.

Für die Erwachsenen gab es ein kleines Herbstgedicht. Fotos: M. Knapik-Blechschmidt

Für die Erwachsenen gab es ein kleines Herbstgedicht.
Fotos: M. Knapik-Blechschmidt