Putzaktion rund um den Boulevard Kastanienallee

Nicht immer macht der Mai alles neu, diesmal war es der 28. April. Während der Putzaktion entlang des Boulevards Kastanienallee und auf der Brachfläche an der Maxie-Wander-Straße wurde an diesem Tag ordentlich aufgeräumt. Es kamen etliche Müllsäcke zusammen. Neben Helfer_innen aus dem Quartiersmanagement und vom BENN-Integrationsmanagement kamen auch Mitglieder des Quartiersrates und des Aktionsfonds und Bewohner_innen der Gemeinschaftsunterkunft, zu denen auch drei kleine Mädchen gehörten, die mit ihren Holzzangen ganz eifrig den Rasen von Papier- und Kunststoffresten befreiten. Eine Bewohnerin, die die Aktion mit einem Eis in der Hand beobachtete, griff sich dann auch einen Besen und machte mit. Und natürlich war auch Barbara Jungnickel dabei, diesmal allerdings ohne ihren Café-Wagen.

„Sieht nicht schön aus“ – deshalb wird angepackt und saubergemacht.

Die beiden Mädchen aus der Gemeinschaftsunterkunft waren auch mit Eifer dabei.

Junge Männer aus der Gemeinschaftsunterkunft, die beim Sportverein AC Berlin Cricket spielen, bereiteten zusammen mit Adam Page von der station urbander kulturen das Spielfeld an der Maxie-Wander-Straße vor, denn bald soll dort wieder gespielt werden.

Die Chricketspielfläche wird für die neue Saison vorbereitet.

Unter großem körperlichen Einsatz wurde Müll auf der Grünfläche entfernt.

Auch Björn Tielebein von der BVV-Marzahn-Hellersdorf und der Abgeordnete Kristian Ronneburg schauten vorbei. Letzterer brachte einen großen, selbst gebackenen Kuchen mit, der nach getaner Arbeit von allen Beteiligten mit Appetit verspeist wurde. RF