Ausstellung GEMEINGUTHELLERSDORF wird verlängert

Bis zum 22. März 2018 wird die derzeit in der station urbaner kulturen am Auerbacher Ring 41 gezeigte Ausstellung zur Zukunft des Hellersdorfer Guts und des Gutsgartens verlängert. Jeweils am Donnerstag können sich Interessierte von 15-19 Uhr die in verschiedenen Workshops gesammelten Ideen und Vorschläge ansehen und auch selber welche unterbreiten. Sie fließen dann in die Planungen für die bevorstehende Neugestaltung des Areals ein.
Der Gutsgarten wird seit 2016 von „PrinzessinnengartenBau“ konzipiert, aufgebaut und betreut. Das Gut Hellersdorf gehört seit 2018 dem kommunalen Wohnungsbauunternehmen GESOBAU. Bis zum Frühjahr 2018 sollen in Abstimmungen mit dem Bezirksamt und der Bevölkerung erste Pläne für 1.240 Neubauwohnungen um und auf dem Gelände entworfen werden.
Zum Abschluss am 22. März 2018 findet von 18-20 Uhr in der station urbaner kulturen eine Gesprächsrunde zur Zukunft des Hellersdorfer Guts und des Gutsgartens statt.
GEMEINGUTHELLERSDORF ist eine Ausstellung der nGbK „initiative urbane kulturen – Hellersdorf und Gutsgarten Hellersdorf“ mit dem PrinzessinnengartenBau. Weitere Informationen unter www.guthellersdorf.net.