Aktuelles aus dem Bezirk

Öffnungszeiten in den Gärten der Welt und auf dem Kienberg
Am 24. Dezember 2017 sind die Gastronomie „Wolke Sieben“ im Wolkenhain und die Natur-Bobbahn auf dem Kienbergplateau geschlossen. Die Seilbahn fährt von 9-16  Uhr. Anschließend ist das Kienbergplateau nicht mehr zu erreichen. Am 31. Dezember 2017 ist das Kienbergplateau ganztägig nicht zugänglich, die Gastronomie „Wolke Sieben“ und die Natur-Bobbahn sind geschlossen.
Die Seilbahn verkehrt am 31. Dezember bis 16 Uhr nur zwischen den Stationen Kienbergpark/Hellersdorf und Gärten der Welt/Marzahn (hin und zurück), der Ausstieg auf dem Kienbergplateau ist nicht möglich. Aus Gründen der Sicherheit ist das Mitführen bzw. Transportieren von Feuerwerkskörpern in der Seilbahn ganzjährig nicht erlaubt.
Am 1. Januar 2018 fährt die Seilbahn ab 10 Uhr, ab dem 2. Januar 2018 wieder täglich ab 9 Uhr.

Gärten der Welt
Das Besucherzentrum hat am 24. und 31. Dezember 2017 geschlossen und öffnet am 1. Januar 2018 um 10 Uhr. Die Gastronomie im Besucherzentrum „Giardino Verde“ ist ebenfalls am 24. und 31. Dezember 2017 geschlossen.
Die Kassen sind täglich von 9-16 Uhr geöffnet. Kassenautomaten befinden sich an den Eingängen Blumberger Damm, Eisenacher Straße und am neuen Eingang Süd (Gottfried-Funeck-Weg/Siegmarstraße). Der Haupteingang am Blumberger Damm ist mit Personal besetzt.

Eintrittspreise Gärten der Welt
Tageseintritt Gärten der Welt (November bis März): 4 €, ermäßigt 2 €
Tageseintritt Gärten der Welt inkl. Seilbahn (November bis März): 6,90 €, ermäßigt 4,50 €.

Sangesfreudige gesucht für Projektchor HELLERSDORF
Das Education-Programm der Berliner Philharmoniker sucht für ein aufregendes musikalisches Experiment 1.000 Menschen aus allen sozialen und kulturellen Bereichen Berlins. Mit ihnen soll am 19. Mai 2018 ein neues Chorwerk auf die Bühne gebracht werden: die europäische Erstaufführung von „the public domain“.
Bestehende Chöre, Gruppen und Vereine aller Art sowie auch interessierte Einzelpersonen können teilnehmen. Während bestehende Chöre das musikalische Material in ihren regulären Proben einstudieren, gibt es für interessierte Gruppen individuelle Chorproben überall in der Stadt. Für Einzelpersonen werden mehrere Projektchöre an festen Standorten in ganz Berlin organisiert. Auch im Kompass in Hellersdorf wird zur Vorbereitung ein Projektchor proben: Vom 22. Februar bis 3. Mai 2018, jeweils donnerstags von 18.30-20.30 Uhr (mit Ausnahme der Ferien). Hinzu kommen Proben in größeren Gruppen in der Philharmonie.
Mitmachen können alle, ob mit oder ohne musikalische Vorerfahrung.
Der Ausschreibungszeitraum hat bereits begonnen und endet für Chöre, Gruppen und Vereine am 9. Januar 2018, für Einzelpersonen (Teilnahme an Projektchören) am 14. Februar 2018. Die Proben beginnen im Februar 2018, die Teilnahme ist kostenlos.
Detaillierte Informationen zur Teilnahme, alle Termine und entsprechende Kontaktformulare finden sich unter www.public-domain-berlin.de.

Probenort: KOMPASS – Haus im Stadtteil, Kummerower Ring 42
Termine:
22.02.2018
01.03.2018
08.03.2018
15.03.2018
22.03.2018
29.03.2018 Osterferien (keine Probe)
05.04.2018 Osterferien (keine Probe)
12.04.2018
19.04.2018
26.04.2018
03.05.2018
10.05.2018 Christi Himmelfahrt (keine Probe)

Hammerwurfnachwuchs gesucht
Hammerwerfen ist eine der Disziplinen mit einer großen Tradition in der Abteilung Leichtathletik des 1. VfL FORTUNA Marzahn. Immerhin begann hier Weltmeisterin und Olympiagewinnerin Betty Heidler ihre Karriere.
Übungsleiterin Vanessa Pfeifer möchte nun ihre kleine Trainingsgruppe weiter ausbauen und sucht interessierte Nachwuchstalente. Die sollten sportlich vielseitig sein, ein paar Kilo mehr sind kein Problem, wenn Schnelligkeit, Kraft und Bewegungsgefühl vorhanden sind. Bis etwa 16 Jahre durchläuft auch der Hammerwurfnachwuchs eine allgemeine Ausbildung in allen Disziplinen. Die Spezialisierung erfolgt hier erst später. Allerdings ist es schon erforderlich, auch im Alter ab 14 Jahre das Gefühl für das Hammerwerfen zu erlernen.
Interessenten melden sich bitte bei ihr per E-Mail: vanessa.pfeifer94@gmx.de

Selbsthilfegruppe in Gründung
In der Selbsthilfe -, Kontakt- und Beratungsstelle Marzahn-Hellersdorf wird eine Selbsthilfegruppe geründet für Opfer von Missbrauchsvorwürfen. Es geht hierbei nicht um tatsächlichen Missbrauch, sondern um Anschuldigungen, die das Leben von unschuldigen Personen und Familien belasten. Die Folgen sind für die Beschuldigten demütigend
und verheerend. Familien werden zerrissen, Existenzen zerstört. Auch ein späterer Nachweis, dass die Beschuldigung zu Unrecht erfolgte, hinterlässt Schäden im Leben, die nicht wieder gut zu machen sind.
Gesucht werden Betroffene für gegenseitigen Austausch und Unterstützung. Ein Termin wird mit Interessenten gemeinsam gesucht. Diese können sich unter Tel: 030-542 51 03 melden.
Selbsthilfe -, Kontakt- und Beratungsstelle Marzahn-Hellersdorf
Alt-Marzahn 59 A, 12685 Berlin
Internet: www.wuhletal.de
E-Mail: selbsthilfe@wuhletal.de
www.facebook.com/selbsthilfe.marzahnhellersdorf
Sprechzeiten:
Mo 13 – 17 Uhr
Di 15 – 19 Uhr
Fr 09 – 13 Uhr
Ansprechpartner: Yvonne Vedder, Tilmann Pfeiffer