Neue Ausstellung in der station urbaner kulturen

„Aleppo-Mogambo meets Berlin-Hellersdorf, 3175,2 km“ heißt eine neue Ausstellung in der station urbaner kulturen, die am 14. Dezember eröffnet wurde. Bis 23. Dezember stellen Jihad Issa aus Aleppo, der derzeit in der station künstlerisch wirkt, und Leonne Marti aus Hamburg ihre Arbeiten aus. Seit März 2017 malen sie Bilder in gemeinsamen Sitzungen, um herauszufinden, worin sich ihre Techniken unterscheiden oder gleichen.

station urbaner kulturen
Auerbacher Ring 41, Zugang vom Boulevard Kastanienallee Öffnungszeiten der Ausstellung: Mi bis So von 15 bis 19 Uhr.
RF