Neu im Kiez: der Lili-Grün-Weg

Am 30.08.2017 wird um 10 Uhr der Lili-Grün-Weg an der Kreuzung zur Carola-Neher-Straße eingweiht. Er reiht sich ein in einem Umfeld, in dem bereits Persönlichkeiten wie Carola Neher, Maxie Wander und John Heartfield gedacht wird.
Die aus Wien stammende und 1904 geborene Autorin Elisabeth „Lili“ Grün ging Ende der
zwanziger Jahre nach Berlin. Sie widmete sich in ihren Werken humorvoll und selbstironisch dem Großstadtleben. 1933 erschien ihr Debütroman „Herz über Bord“, indem sie ihre Berlinerlebnisse verarbeitete. Lili Grün trat mit ihren Werken engagiert für ein emanzipiertes Frauenbild ein. Im Mai 1942 wurde Lili Grün ins Vernichtungslager Maly Trostinez in Weißrussland deportiert und am Tag ihrer Ankunft ermordet.
Im Anschluss gibt es eine öffentliche Lesung aus den Werken Lili Grüns durch Anke Heimberg und Britta Jürgs vom AvivA Verlag im Kulturforum Hellersdorf in der Carola-Neher-Straße 1.
RF